Wer lesen kann, ist immer im Vorteil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer lesen kann, ist immer im Vorteil

      Moin,
      an anderer Stelle habe ich es ja schon angedroht :P
      Das Spiel wird immer langweiliger, das Wetter lockt bisher nur die Harten ins Freie, was spricht denn dagegen, Eure freie Zeit nutzvoll zu verbringen? Und was ist noch Besseres als zu Lesen? Mir fällt da im Moment nichts ein.
      Also starten wir doch mal das neue Thema.
      Schreibt doch einfach auf, was Ihr gelesen habt, was Ihr im Moment in Händen habt, was Euch besonders gefiel. Welchen Stil bevorzugt Ihr und was würdet Ihr uns empfehlen?
      Bevorzugt Ihr die Printversion oder die eBooks?
      Kann los gehen, ich bin schon gespannt :thumbup:
      Beste Grüße, der Charles
      __________________________
      Always be yourself. Unless you can be a unicorn, then always be a unicorn.
    • Danke @Charles_Waldorf für diesen neuen Thread.

      Um ehrlich zu sein....es gibt Bücher, die mag ich lieber in der Printversion, aber meinen Kindle mag ich auch nicht missen. Besonders im Urlaub nehme ich den Kindle, denn ein schweres Buch in der einen Hand und einen Cocktail in der Anderen ist mir zu anstrengend :D
      Liebe Grüße von der bumblebee :fruehling_blumenkorb:
    • ich bevorzuge durchaus beide Varianten zum lesen. Zu Hause gerne ein Buch, unterwegs aus platzgründen einen Kindle.

      In englisch war mein letztes Buch the Boy in the Striped Pyjama, zur Zeit als audible Version die biographie von barak obama. Für die Mädels unter euch habe ich als letztes in deutsch die zehn besten Tages meines Lebens gelesen.

      ich bin durchaus wählerisch mit dem was ich lese, aber durchweg auch ziemlich alles was mir in die Finger kommt. Das kann von einem guten Krimi abends im Bett, bis zur „badewannenlektüre“ in Form eines Liebesromans alles sein. Es muss gut sein.

      Was ich nicht unbedingt mag sind die, für mich, fließbandautoren wie simmel, die gefühlt jeden Monat ein neues Buch rausbringen.
    • Ob Printversion oder elektronisch..., Hauptsache es wird überhaupt gelesen. Und nach Möglichkeit nicht nur die 'Bild' oder die 'Bunte' :P

      Der Charles liest seit etlichen Jahren nur noch über eBookReader.
      Angefangen hat das eigentlich aus profanen Gründen: ich habe keine Bücher mehr gekauft, weil ich keinen Platz mehr hatte. Bücherschränke und Regale sind proppenvoll. Und in der Bibliothek habe ich nichts Vernünftiges gefunden.
      Und dann haben meine Kinder auf den Trichter gebracht: "Kobo" war das Zauberwort!
      Und da ich ohnehin ein Technik-Freak bin, habe ich mich an so einen Reader heran gewagt.
      Und siehe da! Das ist genau das Ding, als hätte man es extra für mich erfunden.

      Im Laufe der Jahre hat sich bir mir eine Bibliothek angesammelt, daß ich sogar mit der Stadtbücherei konkurrieren kann.
      Beste Grüße, der Charles
      __________________________
      Always be yourself. Unless you can be a unicorn, then always be a unicorn.
    • hihi, das finde ich sehr gut.Bild und bunte sind garnicht mein Ding. Ich lese klatscgblötter genau einmal im Jahr, und zwar beim Zahnarzt, das reicht vollkommen aus um so informiert zu sein dass man überall mitreden kann falls das mal notwendig sein sollte
    • Ich muß gestehen, daß ich schon lange, lange nicht mehr gelesen habe. Jedenfalls keine Bücher. Dabei gab es eine Zeit, da habe ich gelesen wie ein
      Weltmeister, aber das ist, wie geschrieben, lange her.

      Einen Reader habe ich nicht, mir reicht, wenn ich denn mal was lese, mein Tablet. Und ich kann mir ja sogar aussuchen, welches Tab ich nutze, ich habe
      ja mehrere. Aber auch hier ist bei mir Flaute. Die Abenteuer des David Balfour stagnieren zur Zeit auch. Mal sehen, ich muß wohl wieder Lust bekommen,
      derzeit habe ich sie nicht.

      LG, Hase_Klopfer
      "Etiam tacere est respondere" [unbekannter Verfasser]
    • Hase_Klopfer schrieb:

      Ich muß gestehen, daß ich schon lange, lange nicht mehr gelesen habe. ....
      Es gab bei mir auch eine Zeit, in der ich nicht gelesen habe. Das war eine Katastrophe, an die ich mich lieber nicht erinnern will. Aber das ist eine andere Geschichte...

      In den guten Zeiten habe ich im Durchschnitt 45 bis 55 Bücher im Jahr gelesen. Also praktisch 1 Buch pro Woche. Und das trotz Dienst und Garten. Allerdings... der Fernseher war nie mein Freund :P

      Ja, und dann gab es einen gesundheitlichen Fauxpas, nach dem ich gar nicht mehr lesen konnte. Von 50 Büchern im Jahr urplötzlich auf NULL X( . Katastrophe!

      Aber jetzt liest der Charles wieder :!: Erheblich langsamer und weniger, aber er liest wieder! :thumbsup:

      Und was lese ich denn so...
      Die große Weltliteratur habe ich früher geliebt. Auch über Länder und Leute, sowie auch über Tiere.
      Aber mein Geschmack hat sich ein wenig verändert.
      Heute wird Action, Krieg, Militär und (Welt)Politik und Satire bevorzugt.

      Meine Favoriten bei den Autoren nenne ich mal stellvertretend Stephen Hunter, David Baldacci, Tom Wood, Lee Child und natürlich meine persönliche Nummer Eins, den Johann Löwen.

      Was habe ich zuletzt gelesen? Den 10. und letzten Band der Reihe "Die Ratte des Warlords" von J. Löwen.

      Was lese ich gegenwärtig? Den 5. Band der "Bob Lee Swagger Saga" von Stephen Hunter: "Nacht des Donners".

      Was will ich Euch empfehlen? Erst mal gar nichts :P ,weil ich Eure bevorzugte Richtung gar nicht kenne.
      Aber das kann sich bald ändern ;)

      Und nun noch einen Hinweis für die "elektronischen Leser": meine Bibliothek der eBooks ist ebenfalls sehr umfangreich. Und ich bin gerne bereit, Euch auch meine Bücher "auszuleihen" ;)

      Viel Spaß
      Beste Grüße, der Charles
      __________________________
      Always be yourself. Unless you can be a unicorn, then always be a unicorn.
    • Ich habe zum Lesen gerne ein Buch in der Hand, aber für den Urlaub aus Platz- und Gewichtsgründen im Koffer und Handgepäck kommt nur noch das Kindle mit.

      Als ich noch arbeiten gegangen bin, habe ich in drei Wochen Urlaub auch schon mal 10 Bücher und mehr gelesen. Meine letzten Bücher haben mir sehr gut gefallen. Es waren die Sonea Geschichten von Trudi Canavan. Diese Bücher habe ich verschlungen. Gefielen mir viel besser als die ersten 5 Harry Potter Bänder. Weiter habe ich die nicht gelesen, weil mir schon das 5. Buch nicht mehr so gut gefiel. Selbst meine Mutter, die ich nie mit Buch gesehen habe, hat alle die Sonea Bücher auch verschlungen.

      Zur Zeit habe ich irgendwie keine innere Ruhe zum Lesen. Hay Day wird auch weniger gespielt als noch vor ein paar Wochen. Auch ich freue mich auf den Frühling und das Gärtnern. Noch ist es zu kalt, der Boden ist hier noch gefroren.
      Liebe Grüße

      Hottel :fruehling_garten:
    • Moin,
      Danke @hottel für Deine Inspiration. 'Trudi Canavan' hört sich so an Magie und / oder Fantasy?
      Ich hatte sie jedenfalls noch gar nicht auf dem Radar. Aber wenn sich das lohnt, dann werde ich das mal meiner "Raumteilerein" empfehlen ^^
      Mein Bedarf an Fantasy / Magic hat sich momentan nach Rowling mit Potter erst mal gedeckt.
      Und bei Tolkien habe ich wohl einen Fehler gemacht: Ich habe die Trilogie über Mittelerde und die Hobbits zuerst im TV angesehen. Danach hatte ich keine Lust mehr, die Saga anzugreifen.
      Aber einen Tipp für die Fantasy-Fans habe ich trotzdem: "Die Chroniken von Narnia" sind echt lohnenswert!
      Entgegen den 3 Verfilmungen gibt es (oder kenne ich) 7 Bände in deutscher Übersetzung.

      Ja und "keine Zeit beim Lesen", @Pondi ? Das gilt nicht nono
      Machst Du Dir vielleicht selbst vor?

      Schönen Sonntag, bei uns ist es immer noch kalt, regnerisch und viel zu windig X(
      Beste Grüße, der Charles
      __________________________
      Always be yourself. Unless you can be a unicorn, then always be a unicorn.
    • das ist das spannende am Buch und Film, es gefällt meist was man zuerst davon gemacht hat.

      Mir hat zum Beispiel das Buch nicht ohne meine Tochter sehr gut gefallen, die Verfilmung dagegen fand ich persönlich sehr gruselig. Bei the Boy in the striped Pyjama war Buch und film ungefähr gleichauf. Bei Schindlers Liste fand ich den Film besser als das Buch.

      sehr interessant fand ich ein Gespräch das ich vor kurzem mit einem Arbeitskollegen über Glaubensrichtungen hatte. Ich bin Christin und er moslem, wir haben die Bibel mit dem koran und umgekehrt verglichen. Es war sehr spannend die Blickrichtung des anderen kennen zulernen. Er war erstaunt das ich den koran gelesen hatte, da er selbst die Bibel inhaltlich nur von Erzählungen anderer kannte. Er hat sich jetzt eine Bibel besorgt und will sie lesen, danach wollen wir uns zu einem erneuten Austausch treffen.
    • Ich seh schon.... ich sollte auch mal wieder lesen...

      Hab ich früher (als Kind, Jugendliche, junge Erwachsene) so viel getan und vor allem sehr gerne...

      Dann immer meine Bücher im Zug auf den Weg zur Arbeit gelesen.... Inzwischen kann ich aber kurz zur Arbeit laufen...

      Und zu Hause kam immer irgendwie was anderes dazwischen, oder der Alltag oder oder oder.... Und abends bin ich dann zu müde und hab die Muse zum Lesen nimmer ....

      Mein Kindle liegt mit leerem Akku irgendwo rum und im Wohnzimmer liegen 4 angefangene Bücher rum... keines hat mich wirklich so eingenommen, wie ich es von früher kenne.... Anfangen zu lesen und nimmer aufhören können.... Das habe ich einfach nicht mehr...

      Ich hoffe aber, dass ich es irgendwann wieder schaffe.

      Gelesen habe ich am liebsten Thriller/Krimis... Historienromane oder Liebesschnulzen sind nicht mein Ding
      noch in Arbeit thinking
    • Wedel07 schrieb:

      Ich seh schon.... ich sollte auch mal wieder lesen...

      Hab ich früher....
      Ja, ja, rofl ... man sollte so vieles...

      Aber für das Lesen sollte man sich tatsächlich die Zeit nehmen!
      Einfach die Prioritäten verschieben !
      Okay, für mich ist das einfacher, weil das Fernsehen bei mir weitestgehend wegfällt.
      Kopfhörer auf, ein schönes Sinfoniekonzert angestellt und den Reader in die Hand. Fertig! Der Abend ist gesichert!
      Beste Grüße, der Charles
      __________________________
      Always be yourself. Unless you can be a unicorn, then always be a unicorn.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Charles_Waldorf ()

    • Ich bevorzuge auch Bücher aus Papier. Da ich im Moment leider nicht in einem Buchladen stöbern kann und mich die Angebote im Internet nicht so inspirieren, habe ich begonnen, einige meiner Lieblingsbücher noch einmal zu lesen. Gerade lese ich "Lords und Ladies" von Terry Pratchett. Ich liebe diese Scheibenwelt.
      Liebe Grüße Millimi :fruehling_blume:
    • Scheibenwelt.... und kein Ende rofl

      Aber Unfug ;) , es hat ja ein Ende, denn Pratchett ist ja leider gestorben.

      Für eines meiner Kinder habe ich die Scheibenwelt besorgt (komplett), aber ich selbst habe die noch nicht angefaßt. Die ist mir im Moment viel zu umfangreich.
      Aber wer weiß... irgendwann werde ich die bestimmt angreifen. :thumbup:
      Beste Grüße, der Charles
      __________________________
      Always be yourself. Unless you can be a unicorn, then always be a unicorn.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Charles_Waldorf ()

    • Du hast schon recht, lieber Charles....., aber irgendwie komme ich da wirklich nicht dazu. Mit Haus und Hof, Mann und HayDay. Im Sommer einen Riesen Garten, dann geh ich viel Radeln und Schwimmen, dann "nebenher" arbeiten und abends bin ich dann zu müde zum Lesen.

      Vielleicht sollte ich HayDay auf die Seite legen, dann hätte ich auch mal wieder Zeit dazu....
      Pfiat Eich
      Pondi :kappe:

      "it gschimpft, isch globat gnua". :fruehling_blume:
    • Nochmal zum Thema "elektronisch Lesen":
      Als ich diesen Faden noch mal gelesen habe, war ich doch überrascht.
      Zum Einen besitzen doch Etliche einen Reader, ob er genutzt wird oder nicht, und zum Anderen habe ich gestaunt, womit gelesen wird!
      Für Euch scheint der Begriff "eBook" automatisch mit einem Kindl zu verbinden!
      Mich würde schon interessieren, warum gerade beim Kindl gelesen wird. Für mich persönlich haben Amazon und Kindl nur Nachteile im Vergleich zu den "offenen" Readern. Und daher kommt bei mir kein Kindl ins Haus! ;)
      Beste Grüße, der Charles
      __________________________
      Always be yourself. Unless you can be a unicorn, then always be a unicorn.